17. Januar 2014

Verordnung über die Sozialversicherungs-Rechengrößen 2014

Die wichtigsten Rechengrößen für das Jahr 2014 im Überblick

Die maßgeblichen Werte der Sozialversicherung wurden ab dem 1.1.2014 erhöht. Die im Versicherungsrecht wichtige Jahresarbeitsentgeltgrenze beträgt nun 53.550 €. Die Bezugsgrößen steigen, ebenso die im Beitragsrecht der Sozialversicherung relevanten Beitragsbemessungs-grenzen.

Hier die wichtigsten Beträge, die ab 1.1.2014 im Versicherungsrecht und im Beitragsrecht der Kranken-versicherung sowie in der Pflege, Renten- und Arbeitslosenversicherung gelten werden:

Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung
Die Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung steigt auf 5.950 €/Monat (2013: 5.800 €/Monat) und die Beitragsbemessungsgrenze (Ost) auf 5.000 €/Monat (2013: 4.900 €/Monat).

Beitragsbemessungsgrenze für die Krankenversicherung
Unabhängig davon, welche Versicherungspflichtgrenze gilt, beträgt die Beitragsbemessungsgrenze für das Jahr 2014 für alle Versicherten in der gesetzlichen Krankenversicherung 48.600 €/Jahr (2013: 47.250 €) bzw.
4.050 €/Monat (2013: 3.937,50 €).

Jahresarbeitsentgeltgrenze
Die Versicherungspflichtgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung (Jahresarbeitsentgeltgrenze) steigt auf 53.550 € (2013: 52.200 €). Für Arbeitnehmer, die bereits am 31. Dezember 2002 aufgrund der zu diesem Zeitpunkt geltenden Regelungen wegen des Überschreitens der Jahresarbeitsentgeltgrenze versicherungsfrei waren (Bestandsfälle PKV), steigt die Jahresarbeitsentgeltgrenze auf 48.600 € (2013: 47.250 €).

Bezugsgröße in der Sozialversicherung
Die Bezugsgröße, die für viele Werte in der Sozialversicherung Bedeutung hat (unter anderem für die Festsetzung der Mindestbeitragsbemessungs-grundlagen für freiwillige Mitglieder in der gesetzlichen Krankenversicherung und für die Beitragsberechnung von versicherungspflichtigen Selbstständigen in der gesetzlichen Rentenversicherung), erhöht sich auf 2.765 €/Monat (2013: 2.695 €/Monat). Die Bezugsgröße (Ost) steigt auf 2.345 €/Monat (2013: 2.275 €/Monat).

Der Bundesrat hat der Verordnung am 29.11.2013 zugestimmt.

Alle Beträge in der folgenden Tabelle sind in Euro angegeben.


West Ost
Monat Jahr Monat Jahr
Beitragsbemessungsgrenze:
allgemeine Rentenversicherung
5.950 71.400 5.000 60.000
Beitragsbemessungsgrenze:
knappsch. Rentenversicherung
7.300 87.600 6.150 73.800
Beitragsbemessungsgrenze:
Arbeitslosenversicherung
5.950 71.400 5.000 60.000
Versicherungspflichtgrenze:
Kranken- & Pflegeversicherung
4.462,50 53.550 4.462,50 53.550
Beitragsbemessungsgrenze:
Kranken- & Pflegeversicherung
4.050 48.600 4.0500 48.600
Bezugsgröße in der
Sozialversicherung
2.765* 33.180* 2.345 28.140


* In der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung gilt dieser Wert bundeseinheitlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen