10. Februar 2015

Elterngeld PLUS und flexible Elternzeit – Änderungen im Jahr 2015

Im Jahr 2015 gibt es Änderungen in der flexiblen Elternzeit und das Elterngeld PLUS wurde beschlossen. Hier die wichtigsten Punkte:

Elterngeld PLUS

Der Bundestag hat zum 01.01.2015 die Einführung des Elterngeld PLUS beschlossen. Hintergrund ist der, dass Eltern, die sich nach der Geburt eines Kindes für einen schnellen beruflichen Wiedereinstieg entscheiden, stärker finanziell gefördert werden sollen. Zukünftig haben Eltern die Möglichkeit, zwischen Basiselterngeld und Elterngeld PLUS zu wählen.

Hier die wichtigsten Punkte, die sich mit dem Elterngeld PLUS ändern:

  • Mütter und Väter erhalten die Möglichkeit, während der Elternzeit weiter in Teilzeit zu arbeiten und dafür die doppelte Zeit mit Elterngeld unterstützt zu werden.
  • In jedem Monat, in dem ein Elternteil während seiner Elternzeit in Teilzeit arbeitet, verlängert sich der Elterngeldbezug um einen Monat.
  • Eltern erhalten nur halb so viel Elterngeld – aber dafür doppelt so lange: Der Bezug des Elterngeld PLUS ist bis zu 28 Monate möglich.

Weitere Informationen finden Sie hier:
Flexible Elternzeit

Neben dem Elterngeld PLUS wird es ab 1. Juli 2015 eine neue Regelung der Elternzeit geben.

Bisher kann die Elternzeit in 2 Abschnitte bis zu 12 Monate auf das 3. bis 8. Lebensjahr übertragen werden. Ab dem 01. Juli 0215 kann die Elternzeit in 3 Abschnitte bis zu 24 Monate übertragen werden.

Sobald der Arbeitgeber die Elternzeiterklärung erhalten hat, besteht Kündigungsschutz bis zum Ende der Elternzeit. D.h. der Arbeitgeber muss nicht mehr um Erlaubnis gefragt werden.

Dies gilt für Eltern, deren Kinder ab dem 01. Juli 2015 geboren werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen